Die Motorradfreunde Heppenheim (MFH)

 

 

Zu der Zeit, als „Twix“ noch „Raider“ war und bei Langnese Heppenheim der „Braune Bär“ vom Band lief, da rauften sich einige in den 60er Jahren Geborene zusammen, um dem gemeinsamen Hobby einen passenden Rahmen zu geben. Die Jungs von heute treffen sich in virtuellen Räumen, die Jungs von damals brauchten was Handfestes. Der MFH sollte bald das Licht der Welt erblicken.

 

Zu jener Zeit hatten wir keine Playstation, X-Box, eigenen Fernseher mit 40 Programmen, DVD-Sammlung, MP3-Player, PC mit Internet....... Wir hatten Freunde mit nem Hobel !!! 

 

Noch Erinnerungen an die 80ger Jahre? Richard von Weizsäcker war Präsi der BRD und Achim 1. Präsi, äähh Verzeihung, 1. Vorsitzender des MFH, nachdem im Juni 1988 der Eintrag mit dem Namen „Motorradfreunde Heppenheim e.V.“  ins Vereinsregister vollzogen war. 8 Gründungsmitglieder waren es in jenen Tagen und die Meisten sind heute noch dabei.

 

Schon lange vor dieser Vereinsgründung, war regelmäßiger Treffpunkt der jungen Burschen die Heppenheimer Fußgängerzone. Von dort aus machte man sich auf, um die nähere Umgebung unsicher zu machen. Das funktionierte damals, sogar ohne Handys!

 

Die Heppenheimer Fußgängerzone wird von den Ureinwohnern und deren Nachkommen die „Bachgass“ genannt, denn der Stadtbach fließt heute noch, aber unterirdisch, hindurch. Daher ist der Begriff „Bachgass“ untrennbar mit dem MFH verbunden.

 

Die Vereinsmitglieder kommen alle aus dem Großraum Bergstraße.

 

Die Schwerpunkte des Vereinslebens haben sich im Lauf der Jahre nur wenig geändert. „Mopped fahrn“, und gemeinsam Spaß haben. Dies beschreibt mit kurzen Worten das, worum es uns geht.

 

Weiter im Programm haben wir Ausflüge und Besuche von Treffen mit befreundeten Vereinen.

 

Regelmäßig nehmen wir an Veranstaltungen der Stadt Heppenheim teil, wie z.B. dem Nikolausmarkt, Fastnacht, etc..

 

2018 können wir unser 30-jähriges Vereinsjubiläum feiern und somit auf eine lange gemeinsame Vergangenheit zurückblicken. Es liegen aber noch viele Jahre vor uns, auf die wir uns freuen.